Zum 125. Geburtstag des Schützenvereines Kloster e.V. 1878 Epe gab es Anlass genug, die Chroniken zu wälzen, um an die Anfänge und zahlreichen Festlichkeiten zu erinnern. Damit das Vergangene künftig unvergessen bleibt, wurde in den vergangenen zwei Jahren eine umfangreiche Recherche über die Vereinsgeschichte durchgeführt. Der Festausschuss hat die zeitintensive Aufgabe übernommen und nach vielen 100 Stunden eine unfangreiche Dokumentation der Geschichte in einer Festschrift festgehalten und in einer Fotoschau präsentiert.

Ebenso wird es unvergesslich bleiben, dass die Nachbarschaften, die Bogengemeinschaften und die Bewohner unseres Vereinsbezirks die Schmückung der Straßen unserem Jubiläum den notwendigen festlichen Rahmen gegeben haben.

 

 

Wohl selten ist im Kloster ein Schützenfest so gründlich vorbereitet worden wie das Jubiläumsschützenfest anlässlich des 125-jährigen Bestehens. Mit ganzer Kraft ist alles daran gesetzt worden, dass diese Feierlichkeiten im Jahre 2003 für uns alle zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.

Jeder Gronauer weiß, auch wenn er nicht selbst dem Schützenverein nahe steht, welche Bedeutung im Leben der Stadt den Schützenvereinen zukommt. Jahrhunderte ruhen auf ihnen, werden in Symbolen , Fahnen und Bräuchen gepflegt, in alljährlichen Feiern erinnert, vergegenwärtigt und weitergetragen.

Auch das Schützenfest im Kloster ist für die Schützengesellschaften der Stadt und ihre Bürger noch immer ein großes und verbindendes Ereignis des Jahres. Die Schützenvereine spielen freilich jetzt nicht mehr die für das Wohl der Gemeinde bedeutsame Rolle wie früher, als sie die Dörfer und Gemeinden und ihre Bewohner sowie ihr persönliches Eigentum bei kriegerischen Auseinandersetzungen zu schützen und auch den christlichen Glauben zu verteidigen hatten, aber sie bestehen weiter als Erinnerung an vergangene Zeiten und verfolgen durch engen Zusammenschluss der Bürger, die Liebe zur Heimat, Kirche und Scholle zu festigen und wach zu halten.

Die aktiven Klosterschützen sind zu Recht stolz auf ihren Verein und nehmen sich viel Zeit für solche Begegnungen , Hilfsbereitschaften und Feierlichkeiten ,so dass sie anschließend voller Inbrunst sagen: „Es war eine schöne Veranstaltung oder Aktion, ......und ich war dabei!" Diese Schützenbrüder, mit dem Herz auf dem rechten Fleck, werden diese schöne Schützentradition weiter pflegen.

Jubilaeum2003_1

Der Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen begann am Donnerstag, dem 3.7.2003 in der Aula der Carl-Sonnenschein-Realschule mit einem Paukenschlag. Ein Wohltätigkeitskonzert, bei dem das Luftwaffenmusikchorps 3 aus Münster sein professionelles Können unter Beweis stellte. Unter der Leitung von Hauptmann Dr. Cristian Blüggel brachte das Orchester den zahlreichen Zuhörern ein prall gefülltes Tableau aus musikalischen Formen und Klangfarben. Besonders die Freunde der Blas- und Militärmusik kamen an diesem Abend auf ihre Kosten. Mit viel Applaus wurden die Musiker belohnt, aber nur mit Zugaben konnten sie die Bühne verlassen.
Den Erlös dieser Veranstaltung von 3337,-- € konnten Alfons Wissing und Manfred Hildebrandt -Vorsitzende- der „Lebenshilfe für geistig Behinderte Gronau und Umgebung" entgegen nehmen.